Baubegleitung versus Bauleitung

Bauleitung betreibt der Bauträger. Die örtliche Bauleitung sollte man ihm nicht aus der Hand nehmen. Eine Baubegleitung in Form einer baubegleitenden Qualitätssicherung durch unabhängige Sachverständige ist aber durchaus sinnvoll.

Baubegleitung oder baubegleitende Qualitätssicherung

 

Die baubegleitende Qualitätssicherung überwacht vor allem die örtliche Bauleitung des Bauträgers auf Ihrer Baustelle. Maßnahmen, mit denen die baubegleitende Qualitätssicherung die örtliche Bauleitung überwacht, sind die Methoden der Fremdüberwachung wie Blowerdoor Test, Thermografie, Rohbauabnahme, Endabnahme, Überwachung der Garantie, Garantiemanagement genannt. Bei Bauherren, welche selber bauen, sind die Schwerpunkte naturgemäß andere. Die baubegleitende Qualitätssicherung für Selberbauer beschreibe ich auf der Seite "selber machen mit Kfw-Effizienzhausförderung".

 

Die baubegleitende Qualitätssicherung ist Pflicht bei Kfw-40-Häusern in Form der Fremdüberwachung.

Bei den staatlich geförderten energetisch hoch effizienten Häusern ist es zur Pflicht geworden eine Fremdüberwachung durch einen Bausachverständigen in Form einer unabhängigen Baubegleitung durchführen zu lassen. Dies hat die Kfw Förderbank für Kfw Effizienzhäuser aus gutem Grund zur Pflicht gemacht.

Wenn eine Baubeleitung, die schließlich etwas kostet, zur Pflicht wird, lohnt sich dann noch die Effizienzhausförderung? Bausachverständige sagen ja!

Eine Baubegleitung durch Sachverständige kostet zwar, aber darauf zu verzichten kostet auf Dauer meistens mehr. Wenn Sie aufgrund fehlender Fremdüberwachung zum Beispiel deutlich mehr Energie verbrauchen, kostet dies nicht nur einmal, Sie haben Kosten, Kosten, Kosten. Jedesmal, wenn die Energierechnung kommt, ärgern Sie sich wieder, dass Sie auf die Baubegleitung verzichtet haben.

 

Die Baubegleitung durch einen unabhängigen Bausachverständigen wird gefördert.

Die Kfw ist bereit 50% der Kosten zu übernehmen, jedoch maximal 2000 € Zuschuss zu gewähren. Dazu bekommen Sie meist eine bessere Effizienzhausförderung. Die meisten Bauunternehmer bieten nämlich Ihre Kfw Effizienzhäuser 40 oft nur als Kfw Effizienzhaus 70 an, da Sie so der Verpflichtung der Fremdüberwachung entgehen.

Dies wäre übrigends der erste Qualitätstest Ihres Bauunternehmers schlechthin. Sagen Sie ihm, Sie bezahlen die Fremdüberwachung,und fragen, was Ihr Effizienzhaus 70 mehr kostet, wenn es als Effizienzhaus 40 gebaut wird. Wenn er Ihnen antwortet, dass dies hohe Mehrkosten nach sich zieht, dann rate ich, diesen Bauträger nicht zu nehmen. Er hat nur Angst, dass ihn sein Pfusch durch die Fremdüberwachung teuer zu stehen kommt.

 

Ein Bausachverständiger hilft als Baubegleiter / Bauleiter in den Landkreisen Hameln-Pyrmont, westliche Region Hannover, Schaumburg, Minden Lübbecke, Herford und Nienburg Weser

 

 

 

 

Baubegleitende Qualitätssicherung oder Baubegleitung betreiben unabhängige Sachverständige um die örtliche Bauleitung im Sinne der Bauherrenschaft zu ergänzen.

Bausachverständiger hilft beim Hauskauf

Bausachverständiger Immobiliengutachter Hans-Uwe Kraemer

Hans-Uwe Kraemer

Meine Erfahrungen als Dachdecker und Maurermeister im Ruhestand sowie mein Wissen aus dem Ingenieurstudium stehen Ihnen zur Verfügung

Rufen Sie an!
Tel.: 05105 775 68 90